Ärzte Zeitung, 18.07.2008

Verzicht auf wenige Cent bringt 44 000 Euro Spendengeld

DARMSTADT (maw). Mitarbeiter des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck KGaA haben rund 44 000 Euro an 14 karitative Einrichtungen und Selbsthilfegruppen gespendet.

Wie das Unternehmen mitteilt, stammt die Summe aus der jährlichen Spendenaktion "Merck-Mitarbeiter spenden". Zahlreiche Angestellte verzichteten auch 2007 auf die monatlichen Centbeträge ihres Entgelts, das Unternehmen verdoppelte diesen Betrag.

Durch die Bereitschaft der Mitarbeiter konnten seit der Einführung im März 1989 mittlerweile 427 212,81 Euro (Stand: 31.12.2007) für karitative Zwecke zur Verfügung gestellt werden, wie das Unternehmen mitteilt. Die Vergabe der Spendengelder 2007 wird vom Verwaltungsausschuss vorgenommen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Merck (922)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »