Ärzte Zeitung, 28.08.2008

Stromtarifrechner finden oft nicht das beste Angebot

BERLIN (dpa). Nicht alle Stromtarifrechner im Internet halten, was sie versprechen. Das Portal Verivox.de schnitt bei einer Untersuchung der Stiftung Warentest mit dem Qualitätsurteil "Sehr gut" am besten ab. Es habe die günstigsten Tarife der rund 900 Stromversorger fast immer gefunden, berichtete die Zeitschrift "Test" in ihrer September-Ausgabe. Die Stromtarifrechner im Internet erstellen bei Eingabe des Jahresverbrauchs und der Postleitzahl eine Liste der günstigsten Stromtarife.

Die meisten Tarifrechner finanzieren sich nach Angaben der Tester überwiegend durch Provisionen, die sie bei einem Anbieterwechsel vom neuen Versorger kassieren. Kann der Kunde auf dem Portal den Wechselantrag eines Stromanbieters ausfüllen oder herunterladen, dann ist dieser Anbieter Geschäftspartner des Portals. Energieverbraucherportal.de und Stromtarife.de verzichten auf solche Provisionen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »