Ärzte Zeitung, 06.11.2008

Mehrere Versorger senken Gaspreise zum Jahresstart 2009

KARLSRUHE/MANNHEIM (dpa). Mehrere Energieversorger wollen zum 1. Januar die Gaspreise senken. Dazu gehören neben dem Energiekonzern EnBW auch die Stadtwerke Duisburg und die Mannheimer MVV Energie. Während bei der EnBW im Grundversorgungstarif Erdgas Plus die Preise um durchschnittlich vier Prozent fallen sollen, steht die genaue Höhe bei der MVV noch nicht fest.

MVV werde aber die Ersparnis bei der eigenen Gasbeschaffung "sofort und vollständig" an die Kunden weitergeben, teilte das Unternehmen mit. Die Stadtwerke Duisburg wollen ihre Erdgaspreise zum 1. Januar um rund sieben Prozent senken.

Die EnBW kündigte für das kommende Frühjahr weitere Preissenkungen für den Fall an, dass der Ölpreis sich "weiterhin auf dem derzeit vergleichsweise niedrigen Niveau bewegt oder noch weiter sinkt". EnBW gibt nach eigenen Angaben "als erster der großen Energiekonzerne" damit niedrigere Gasbezugspreise "in vollem Umfang an ihre Kunden weiter". Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch einer Familie bedeute dies eine jährliche Entlastung von rund 50 Euro brutto.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »