Ärzte Zeitung, 13.11.2008

Merck Serono baut Biotech-Produktion aus

GENF (eb). Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck Serono baut seine Biotechnikproduktion in der Schweiz für 300 Millionen Euro aus.

Mit der Erweiterung des Standortes in Corsier-sur-Vevey am Genfer See könne Merck größere Mengen von Cetuximab (Erbitux®) herstellen, teilte das Unternehmen jetzt in Darmstadt mit. Cetuximab wird zur Therapie von Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren eingesetzt. Es würden mehr als 200 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »