Ärzte Zeitung, 18.02.2009

Schmerzpreis geht an Stiftung Kinderhospiz

RADEBEUL (maw). Der Schmerzpreis NRW 2009 geht an die Bundesstiftung Kinderhospiz.

Die Bundesstiftung hat es sich nach eigenen Angaben zum Ziel gesetzt, die Lebenssituation von Familien und jungen Patienten zu verbessern. Die mit 3000 Euro dotierte Auszeichnung wird von der Radebeuler AWD.pharma, einem Tochterunternehmen des israelischen Generikaanbieters TEVA Pharmaceutical Industries, gestiftet.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10797)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »