Ärzte Zeitung, 25.02.2009

Abwrackprämie für Zahnersatz

GÜSTROW (eb). Eine Abwrackprämie für Zahnersatz bietet nach Berichten der Nachrichtenagentur dpa ein Dentallabor in Mecklenburg-Vorpommern an. Patienten, die ihren mindestens acht Jahre alten Zahnersatz austauschen ließen, bekämen eine Geldprämie. Die Aktion soll bis Ende August dauern. An ihr seien 25 Zahnärzte zwischen Neustrelitz, Plau und Güstrow beteiligt. Die Landeszahnärztekammer bezeichnete die Prämie als PR-Aktion. Ob Zahnersatz ausgetauscht werden müsse, sollten Zahnärzte nur unter medizinischen Aspekten beurteilen. Es sei ein falscher Ansatz, Patienten mit dem Versprechen auf ein Geldgeschenk dazu zu bewegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »