Ärzte Zeitung, 07.04.2009

Central Kranken wächst schneller als der Markt

Hoher Anteil am Neugeschäft bei der Krankenvollversicherung

KÖLN (mzr). In der Gewinnung von Neukunden liegt die Central Krankenversicherung, der private Krankenversicherer der Generali Deutschland Gruppe, weit vor der Konkurrenz.

Das hat Dietmar Meister, Vorstandssprecher der Generali Deutschland, vor kurzem vor Journalisten in Köln gesagt. Von den knapp 70 000 neu vollversicherten Kunden bei allen privaten Krankenversicherungsgesellschaften schlossen nach Angaben des Versicherers im vergangenen Geschäftsjahr etwa 22 000 einen Vertrag bei der Central Krankenversicherung ab.

Das ist fast ein Drittel des gesamten Neugeschäfts in Deutschland, bei einem Marktanteil von knapp über fünf Prozent. Die Zahl der Vollversicherten bei der Central stieg um 5,2 Prozent auf 451 000 Personen. "Das ist weit über dem Branchendurchschnitt von 0,8 Prozent", sagte Meister.

Den Erfolg führt der Vorstandssprecher auf eine verbesserte Servicequalität für Kunden und Vermittler zurück. Außerdem sei es der Versicherung gelungen, sich auf die neuen Bedingungen durch die Gesundheitsreform einzustellen. Insgesamt sind 1,7 Millionen Kunden bei der Central versichert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »