Ärzte Zeitung, 28.05.2009

DocMorris fasst auf der Grünen Insel Fuß

KÖLN(iss). Kurz nachdem der Arzneimittel-Versandhändler DocMorris seine erste eigene Apotheke in Saarbrücken schließen musste (wir berichteten), bricht er auf zu neuen Ufern. Das niederländische Unternehmen, das zur Celesio-Gruppe gehört, geht nach Irland - dort sind Apothekenketten erlaubt.

In Dublin wird DocMorris die erste Apotheke mit dem grün-weißen Kreuz als Logo eröffnen. "Irland ist für uns ein spannender Markt, um unsere Marke im Ausland zu testen", sagt Gründer und Vorstand Ralf Däinghaus. Die Eröffnung der Apotheke im Süden der irischen Hauptstadt sei der erste Schritt zur Internationalisierung, so Däinghaus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »