Ärzte Zeitung, 26.06.2009

AST verzeichnet weltweite Zulassungen

JENA (maw). Der Medizingerätehersteller AST GmbH (Advanced Shockwave Technology) erhält nach eigenen Angaben weitere internationale Zulassungen für sein Gerät "LithoSpace" zur Behandlung von Nierensteinen. Zertifizierungen und Registrierungen wurden unter anderem erteilt in Russland, der Ukraine, Taiwan, Australien und im Iran. Noch nicht abgeschlossene Verfahren laufen derzeit in den USA und Brasilien.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10795)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »