Ärzte Zeitung, 09.07.2009

Familienunternehmen finanziell stabil

NÜRNBERG (dpa). Die großen deutschen Familienunternehmen verfügen einer Studie zufolge über eine sehr gute Kapitalausstattung. Die Eigenkapitalquote liege bei 31 der 35 größten Firmen in Familienhand bei durchschnittlich 34,8 Prozent, ergab eine Analyse der Nürnberger Unternehmensberatung Weissman & Cie., die der Deutschen Presse- Agentur dpa vorliegt.

Die Daten bezogen sich überwiegend auf das Geschäftsjahr 2008. "Damit starteten die großen privaten Unternehmen mit einem dicken Polster in die Krise", kommentierte der Chef der Unternehmensberatung, Prof. Arnold Weissman, die Zahlen. Mit mehr als 50 Prozent Eigenkapital glänzten Ende 2008 auch Merck und Beiersdorf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »