Ärzte Zeitung, 06.08.2009

Rhön-Klinikum platziert alle neuen Aktien

BAD NEUSTADT (dpa). Der Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum ist alle neuen Aktien im Rahmen seiner Kapitalerhöhung losgeworden. Die im MDax notierte Gesellschaft sammelte dadurch nach eigenen Angaben wie geplant rund 460 Millionen Euro frisches Geld ein.

99,9 Prozent der neuen Aktien seien von Bezugsrechts-Inhabern gezeichnet worden. Die verbliebenen Aktien wurden den Angaben zufolge im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung veräußert. "Damit sind die Weichen für unseren Wachstumskurs gestellt", so Vorstandschef Wolfgang Pföhler.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »