Ärzte Zeitung, 07.09.2009

Neuer Fonds für Renditejäger

Neuer Fonds für Renditejäger

Wer breit gestreut in Staats- und Unternehmensanleihen anlegen will, kann den neuen Fonds ISF Strategic Credit des Vermögensverwalters Schroders genauer in Augenschein nehmen.

Maximal 20 Prozent des Fondsvermögens werden in sichere Staatsanleihen aus dem Euro-Raum investiert. Maximal weitere 20 Prozent des Kapitals können in Hochzinsanleihen von Unternehmen und Schwellenländer fließen, bei denen eine erhöhte Zahlungsausfallgefahr besteht. Der Rest des Geldes wird in Unternehmensanleihen ohne erhöhtes Risiko gesteckt.

Der Mindestanlagebetrag beträgt 1 000 Euro, die Verwaltungsgebühr liegt bei 1 Prozent pro Jahr. Zu bedenken ist jedoch, dass steigende Aktienkurse generell die Anleihenotierungen drücken. Geht die Börsenrallye also weiter, drohen beim Fonds Verluste.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »