Ärzte Zeitung, 07.09.2009

Bayer erweitert Onkologie-Sparte

BERLIN (ava). Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer baut sein Onkologiegeschäft aus. Das teilte das Unternehmen jetzt in Berlin mit. Bayer beteiligt sich an der Entwicklung des Krebsmedikaments Alpharadin der norwegischen Algeta ASA (Oslo).

Der neuartige auf Radium 223 basierende Wirkstoff wird derzeit in einer weltweiten Phase-III-Studie bei 750 Patienten mit hormon-refraktärem Prostatakrebs und Knochenmetastasen untersucht. Algeta erhalte einmalig 42,5 Millionen Euro. Zusätzlich kann Algeta Meilensteinzahlungen von bis zu 560 Millionen Euro erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »