Ärzte Zeitung, 27.10.2009

Hohe Rabatte auf Autos erwartet

DUISBURG (dpa). Praxischefs, die auf der Suche nach einem neuen Wagen für die Praxis sind, können auch nach Ende der Abwrackprämie mit günstigen Angeboten rechnen. Denn: Der Verkauf von Autos stockt - nun setzen viele Hersteller im Kampf gegen die Flaute immer stärker auf Rabattaktionen.

In der Spitze werden Nachlässe von 48 Prozent vom Listenpreis gewährt, heißt es in der am Montag veröffentlichten monatlichen Untersuchung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer vom Auto-Forschungszentrum der Uni Duisburg-Essen. "Im gleichen Tempo wie die Verkäufe zurückgehen, kommen die Rabatt-Aktionen wieder ins Angebot", schreiben die Autoren.

Das Forschungszentrum erfasste im Oktober 306 Rabattaktionen, das waren 29 mehr als im September. So wurde für den Toyota Auris durch die Kombination eines Spezialleasings und einer Wechselprämie ein Preisvorteil von 48,4 Prozent ermittelt. Hohe Rabatte räumen auch Peugeot, Citroën und Ford ein. Unter den Premiumanbietern führe derzeit Mercedes die Rabattfront mit bis zu 19 Prozent Nachlass an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »