Ärzte Zeitung, 26.02.2010

Bad Mergentheim chauffiert Gäste aus NRW zur Kur

BAD MERGENTHEIM (maw). Bad Mergentheim, Baden-Württembergs größtes Heilbad, startet eine Serviceoffensive. Gäste aus Nordrhein-Westfalen, die sich in Bad Mergentheim erholen wollen, werden künftig auf Wunsch zu Hause von einem Chauffeur abgeholt. "Wir wollen, dass Bad Mergentheim für viele unserer Gäste aus Nordrhein-Westfalen quasi vor der Haustüre liegt", kommentiert die Kurdirektorin Katrin Löbbecke das Konzept.

Der Abholservice für den Großraum Wuppertal, Essen, Dortmund starte im Mai und werde nach ersten positiven Erfahrungen im Premierenjahr 2009 nochmals ausgeweitet. An- und Abreise finden nach Auskunft Löbbeckes jeweils mittwochs statt. Der Haus-zu-Haus-Service ohne Parkplatzsuche und Koffertragen kostet pauschal 195 Euro für die Hin- und Rückfahrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »