Ärzte Zeitung, 04.06.2010

Frankfurter Flughafen holt Vulkan-Ausfälle auf

FRANKFURT/MAIN (dpa). Am Frankfurter Flughafen brummt es nach dem Ascheschock wieder. Im Mai seien die Ausfälle aus dem April bei Passagierzahlen und Fracht nahezu aufgeholt worden, so der Vorstandschef der Betreibergesellschaft Fraport, Stefan Schulte. Über die ersten fünf Monate lägen die Passagierzahlen daher auf Vorjahresniveau. Im April hatte der größte deutsche Flughafen wegen der isländischen Vulkanasche nahezu fünf Tage komplett stillgestanden. Die Frachtraten lägen weiterhin rund 30 Prozent über den Werten aus 2009, als der internationale Warenverkehr wegen der Wirtschaftskrise schwächelte. Die genauen Zahlen will das Unternehmen in einigen Tagen nennen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10476)
Organisationen
Fraport (39)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »