Ärzte Zeitung, 07.07.2010

PLATOW Empfehlungen

Indus traut sich wieder mehr zu

Die Indus Holding hat der Hauptversammlung Zuckerbrot und Peitsche präsentiert. Einerseits schrumpfte die Dividende wie angekündigt ("krisenbedingt") von 0,80 auf 0,50 Euro. Andererseits korrigierte die Beteiligungsgesellschaft ihre Gesamtjahresprognose nach oben. So will Indus 2010 rund 850 Millionen Euro umsetzen und vor Zinsen und Steuern 70 Millionen Euro verdienen.

Die Gesellschaft begründet die Anhebung mit den guten Ergebnissen der ersten fünf Monate. 2010 will der Konzern deutlich wachsen, so Vorstandschef Helmut Ruwisch. Zudem betonte der Vorstandschef, dass die Dividende schnellstmöglich wieder steigen soll.Anleger können noch bis 15,50 Euro zuschlagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »