Ärzte Zeitung, 07.07.2010

PLATOW Empfehlungen

Indus traut sich wieder mehr zu

Die Indus Holding hat der Hauptversammlung Zuckerbrot und Peitsche präsentiert. Einerseits schrumpfte die Dividende wie angekündigt ("krisenbedingt") von 0,80 auf 0,50 Euro. Andererseits korrigierte die Beteiligungsgesellschaft ihre Gesamtjahresprognose nach oben. So will Indus 2010 rund 850 Millionen Euro umsetzen und vor Zinsen und Steuern 70 Millionen Euro verdienen.

Die Gesellschaft begründet die Anhebung mit den guten Ergebnissen der ersten fünf Monate. 2010 will der Konzern deutlich wachsen, so Vorstandschef Helmut Ruwisch. Zudem betonte der Vorstandschef, dass die Dividende schnellstmöglich wieder steigen soll.Anleger können noch bis 15,50 Euro zuschlagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »