Ärzte Zeitung, 29.07.2010

Sanofi-Aventis überzeugt mit gutem Ergebnis

PARIS (dpa). Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis hat im zweiten Quartal dank der Nachfrage nach Diabetesmitteln und guten Geschäften in Schwellenländern mehr verdient als im Vorjahr. Der Überschuss habe sich um acht Prozent auf 2,478 Milliarden Euro verbessert, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Das operative Ergebnis kletterte um fünf Prozent auf 3,421 Milliarden Euro. Konzernchef Chris Viehbacher äußerte sich nicht zu Gerüchten, dass er das US-amerikanische Biotech-Unternehmen Genzyme übernehmen wolle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »