Ärzte Zeitung, 20.09.2010

MedTech-Branche für weltweite Nachfrage gerüstet

BERLIN (maw). Die deutsche Medizintechnik-Branche sieht sich nach Angaben des Deutschen Industrieverbands für optische, medizinische und mechatronische Technologien (SPECTARIS) für die weltweit steigende Nachfrage gut gerüstet. Das machten Vertreter der Branche nach Mitteilung des Verbands auf einem diplomatischen Abend vor Vertretern ausländischer Botschaften, Unternehmen und der Bundespolitik in Berlin deutlich. Organisiert hatte das Treffen SPECTARIS in Kooperation mit dem Verband Beratender Ingenieure (VBI).

Ulrich Krauss, Vorsitzender des SPECTARIS-Fachverbandes Medizintechnik, wertete die Veranstaltung als Forum: "Wir möchten gegenüber den in Berlin ansässigen Diplomaten deutlich machen, dass wir als Partner für individuelle Herausforderungen im Gesundheitssystem verschiedener Länder agieren können. Dazu ist es jedoch wichtig, die unterschiedlichen Anforderungen der Länder zu verstehen, um gemeinsam nach Lösungswegen zu suchen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »