Ärzte Zeitung, 07.10.2010

Deutsche Bank startet Postbank-Übernahme

FRANKFURT/MAIN (dpa). Die Deutsche Bank startet die Komplettübernahme der Postbank. Postbank-Aktionäre können das Übernahmeangebot zu 25 Euro je Anteilsschein von diesem Donnerstag an bis zum 4. November annehmen, wie das größte deutsche Geldinstitut am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

Die Deutsche Bank will die Postbank noch in diesem Jahr voll in die Konzernrechnung aufnehmen. Derzeit ist sie mit 29,95 Prozent an der Postbank beteiligt.

Am Mittwoch hatte der Dax-Konzern eine Kapitalerhöhung mit der Rekordsumme von 10,2 Milliarden Euro abgeschlossen, die zum größten Teil für die Postbank-Übernahme verwendet werden soll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »