Ärzte Zeitung, 07.10.2010

Deutsche Bank startet Postbank-Übernahme

FRANKFURT/MAIN (dpa). Die Deutsche Bank startet die Komplettübernahme der Postbank. Postbank-Aktionäre können das Übernahmeangebot zu 25 Euro je Anteilsschein von diesem Donnerstag an bis zum 4. November annehmen, wie das größte deutsche Geldinstitut am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

Die Deutsche Bank will die Postbank noch in diesem Jahr voll in die Konzernrechnung aufnehmen. Derzeit ist sie mit 29,95 Prozent an der Postbank beteiligt.

Am Mittwoch hatte der Dax-Konzern eine Kapitalerhöhung mit der Rekordsumme von 10,2 Milliarden Euro abgeschlossen, die zum größten Teil für die Postbank-Übernahme verwendet werden soll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »