Ärzte Zeitung, 13.10.2010

O2 und Vodafone bekommen das iPhone

MÜNCHEN/DÜSSELDORF (dpa). Das iPhone-Monopol der Telekom in Deutschland ist offiziell beendet. Die Mobilfunk-Anbieter Vodafone und O2 werden das Apple-Smartphone "in den nächsten Wochen" ebenfalls im Programm haben, wie Sprecher am Dienstag mitteilten. Einen genaueren Zeitraum nannten sie nicht.

Nach bisher unbestätigten Informationen soll Vodafone das iPhone vom 28. Oktober an im Angebot haben. Bei O2 hieß es, Interessenten könnten sich unter der Adresse www.o2online.de/iphone für weitere Informationen anmelden.

Die Deutsche Telekom war seit dem Deutschland-Start der ersten iPhone-Generation im November 2007 offiziell der alleinige Anbieter. Zum Teil konnten Kunden anderer Mobilfunk-Anbieter aber auch iPhones ohne Netzbindung bekommen, die aus anderen europäischen Ländern importiert waren.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10497)
Organisationen
Deutsche Telekom (126)
Vodafone (62)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »