Ärzte Zeitung, 15.10.2010

Korruption verlagert sich in die Privatwirtschaft

WIESBADEN (dpa). Die Korruption verlagert sich nach Einschätzung des Bundeskriminalamts (BKA) immer mehr von der öffentlichen Verwaltung in die Privatwirtschaft. BKA-Präsident Jörg Ziercke führte dies unter anderem auf die abschreckende Wirkung von Anti-Korruptionsprogrammen und Kontrollsystemen in Behörden zurück. Im vergangenen Jahr ermittelte die Polizei in Deutschland in 1904 Verfahren wegen Bestechung, fünf Prozent mehr als noch 2008. 46 Prozent aller bekannt gewordenen Korruptionsfälle wurden in der Wirtschaft registriert, 2007 waren es noch 37 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »