Ärzte Zeitung, 04.11.2010

Zwei neue Köpfe für den Vorstand der apoBank

Für die abberufenen Vorstände ist Dr. Thomas Siekmann (45) berufen worden. Siekmann war bisher Generalbevollmächtigter der Bank und war ohnehin für den Vorstand vorgesehen. Er verantwortet unter anderem das Risikomanagement und ist so maßgeblich dafür zuständig, das risikoreiche Engagement der Bank in strukturierte Wertpapiere zurückzuführen.

Am Donnerstag ist Bernd Span (55) in den Vorstand gerückt. Span war zuvor Vorstandsmitglied bei der Oldenburgischen Landesbank, zuletzt als Sprecher des Vorstands.

Für Kontakte zu Standesorganisationen ist zunächst Vorstandssprecher Herbert Pfennig verantwortlich. (ger)

Top-Thema: Die Licon-Affäre bei der Apobank
Interview: "Wir werden das jetzt sauber abarbeiten"
Licon: Denkmalschutz-Immobilien als Steuersparmodell
Chronik: Ein schwieriges Jahr für die apoBank
Zwei neue Köpfe für den Vorstand der apoBank
Kunden-Hotline beantwortet Fragen zum Thema

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »