Ärzte Zeitung, 02.12.2010

Chibret-Augenpräparate unter Dachmarke MSD

HAAR (shl). Die bisher unter dem Firmennamen Chibret vertriebenen Medikamente zur Behandlung von Augenkrankheiten laufen einheitlich unter der Marke MSD. Hintergrund ist die Fusion von MSD Sharp & Dohme GmbH und der Essex Pharma GmbH, der deutschen Tochter von Schering Plough im Oktober 2010.

Vergangenes Jahr hatte der US- amerikanische Pharmahersteller Merck & Co. den Wettbewerber Schering-Plough übernommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »