Ärzte Zeitung, 17.01.2011

Wettbewerb um neue Konzepte für Healthcare-Branche

SCHWERIN (di). Das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommerns schreibt zum vierten Mal den Ideenwettbewerb Gesundheitswirtschaft aus. Gesucht sind innovative Ideen und Konzepte zur Stärkung der Branche im Nordosten.

"Der Gesundheitsmarkt ist ein Wachstumsmarkt, aber ohne Qualität und ständige Neuerungen würde auch in dieser Branche bald Stagnation eintreten. Deshalb werden innovative Ideen und Konzepte für Produkte, Dienstleistungen und Prozesse aus dem Umfeld der Gesundheitswirtschaft gesucht", sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Jürgen Seidel (CDU).

Bis zum 25. Februar können Firmen, Gründer, Netzwerke und Forschungseinrichtungen Ideen und Konzepte beim BioCon Valley Projektbüro Gesundheitswirtschaft in Rostock einreichen.

Es stehen Projektgelder aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Höhe von 800.000 Euro zur Verfügung. Aus den Teilnehmern wählt eine Jury die Projektträger aus, die Aussicht auf eine Förderung haben und ihre Unterlagen dafür in ausführlicher Antragsform ergänzen können.

Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von klein- und mittelständischen Unternehmen zu stärken, Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen. Bislang wurden im Rahmen des Wettbewerbs 18 Projekte unterstützt.

Die Ausschreibungsunterlagen zum Ideenwettbewerb 2011 können auf den Internetseiten des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern, der BioCon Valley GmbH und des Landesförderinstitutes Mecklenburg-Vorpommern abgerufen werden.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »