Ärzte Zeitung, 23.01.2011

Drogeriemarktkette dm kooperiert mit Apotheke

WIEN (eb). Die Versandapotheke für Gesundheit (VfG) hat eine Partnerschaft mit der Drogeriemarktkette dm in Österreich gestartet.

dm informiert ab sofort regelmäßig seine Kunden über die Bestellmöglichkeit von in Österreich original zugelassenen und nach eigener Aussage günstigeren, rezeptfreien Arzneimitteln.

Für die Konsumenten bedeutet die Kooperation nach Unternehmensangaben eine Preisersparnis von bis zu 40 Prozent bei rezeptfreien Arzneimitteln gegenüber dem österreichischen Apothekenpreis.

VfG gehört zur Schweizer Gruppe Zur Rose und hat ihren Sitz in der Tschechischen Republik. Zur Rose ist auch auf dem deutschen Markt tätig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »