Ärzte Zeitung, 08.02.2011

Genzyme-Übernahme kurz vor dem Abschluss?

NEU-ISENBURG (eb). Die Übernahme von Genzyme durch Sanofi-Aventis könnte einem Bericht der "New York Times" zufolge noch diese Woche unter Dach und Fach gebracht werden.

Sanofi soll sich angeblich darauf vorbereiten, 74 US-Dollar je Aktie (ca. 54,50 Euro) zu zahlen. Außerdem soll der Deal dem Bericht zufolge zusätzliche Zahlungen erlauben, wenn das Genzyme-Medikament Campath® (Alemtuzumab) die Umsatzerwartungen von Sanofi-Aventis erfüllt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »