Ärzte Zeitung, 01.03.2011

Sanacorp wehrt sich: "Wir liefern nicht an Drogerien"

PLANEGG (run). Jüngsten Meldungen zufolge bietet die Drogeriemarktkette "Müller" apothekenexklusive Produkte im großen Stil an. Die Aktion wird auch bundesweit mit Postwurfsendungen beworben.

Gegen Spekulationen, diese Ware stamme von deutschen Pharma-Großhändlern, wehrt sich nun die Apothekergenossenschaft Sanacorp. "Wir können ausschließen, dass die Ware von uns an die Drogeriemarktkette geliefert wurde," so Dr. Herbert Lang, Vorsitzender des Vorstandes bei der Sanacorp.

"Wir unterhalten grundsätzlich keine Geschäftsbeziehungen mit Discountern, Drogeriemärkten oder auch holländischen Versandapotheken." Es werde auch künftig keine geschäftsschädigende Belieferung dieser Kanäle geben, betont das Unternehmen.

Man stehe fest zur inhabergeführten Apotheke und zur Apothekenexklusivität.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »