Ärzte Zeitung, 10.03.2011

Dialysespezialist FMC ergänzt Portfolio

BAD HOMBURG (eb). Fresenius Medical Care (FMC), der nach eigenen Angaben weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen, hat jetzt die Blutmess-Technologie Crit-Line® von Hema Metrics LLC gekauft.

Eingesetzt werden soll das Blutmess-System aber zunächst in Nordamerika, berichtet das Unternehmen. Dort will Fresenius Medical Care die Technologie zum Standard für das Flüssigkeitsmanagement sowie zur Behandlung einer Anämie machen.

Die Crit-Line®-Technologie erlaube die nichtinvasive optische Messung absoluter Parameter des Bluts. Dazu gehörten die prozentuale Veränderung des Blutvolumens, der absolute Hämatokrit-Wert und der Sauerstoffgehalt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »