Ärzte Zeitung, 22.03.2011

PHAGRO rüstet sich für Kampf gegen Arzneifälschungen

BERLIN (maw). Zum 1. April wird Michael Dammann beim PHAGRO Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels den Bereich Wirtschaft und Technik verstärken.

Zu seinen Aufgaben zähle nach Angaben des Verbandes unter anderem die Umsetzung der jüngst verabschiedeten europäischen Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie in die Praxis, sowie die Umstellung der Pharmazentralnummer (PZN) von sieben auf acht Stellen. Dammann werde zudem an den Sitzungen des Technikausschusses des europäischen Großhandelsverbands GIRP teilnehmen.

Darüber hinaus werde Dammann, der momentan noch in den Reihen des Verbandes forschender Arzneimittelhersteller (vfa) tätig ist, die Geschäftsführung der Datenfernübertragungsgeräte-Gesellschaft mbH (DATEG) übernehmen, die sich mit der Normierung des Datenverkehrs von und zum pharmazeutischen Großhandel befasst.

Der PHAGRO vertritt die Interessen der Branche gegenüber Politik, Marktpartnern und Öffentlichkeit. Er stellt auch die Mitwirkung an der europäischen Gesetzgebung über seine Mitgliedschaft im europäischen Verband GIRP sicher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »