Ärzte Zeitung, 22.03.2011

PHAGRO rüstet sich für Kampf gegen Arzneifälschungen

BERLIN (maw). Zum 1. April wird Michael Dammann beim PHAGRO Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels den Bereich Wirtschaft und Technik verstärken.

Zu seinen Aufgaben zähle nach Angaben des Verbandes unter anderem die Umsetzung der jüngst verabschiedeten europäischen Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie in die Praxis, sowie die Umstellung der Pharmazentralnummer (PZN) von sieben auf acht Stellen. Dammann werde zudem an den Sitzungen des Technikausschusses des europäischen Großhandelsverbands GIRP teilnehmen.

Darüber hinaus werde Dammann, der momentan noch in den Reihen des Verbandes forschender Arzneimittelhersteller (vfa) tätig ist, die Geschäftsführung der Datenfernübertragungsgeräte-Gesellschaft mbH (DATEG) übernehmen, die sich mit der Normierung des Datenverkehrs von und zum pharmazeutischen Großhandel befasst.

Der PHAGRO vertritt die Interessen der Branche gegenüber Politik, Marktpartnern und Öffentlichkeit. Er stellt auch die Mitwirkung an der europäischen Gesetzgebung über seine Mitgliedschaft im europäischen Verband GIRP sicher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »