Ärzte Zeitung, 19.05.2011

Kräftiges Umsatzplus bei Hilfsmittel-Herstellern

BERLIN (eb). Für die Hersteller von medizinischen Hilfsmitteln ist das Jahr 2010 grundsätzlich erfolgreich verlaufen.

Der Inlandsumsatz stieg auf 1,11 Milliarden Euro, ein Plus von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das gab der Branchenverband Spectaris anlässlich der Eröffnung der internationalen Fachmesse REHAB in Karlsruhe bekannt.

Auch der Auslandsumsatz legte kräftig zu: Er stieg um 10,2 Prozent auf 1,32 Milliarden Euro.

Fürs laufende Jahr rechnet der Verband ebenfalls mit Umsatzzuwächsen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »