Ärzte Zeitung, 24.05.2011

Nestlé übernimmt US-Gesundheitsfirma

VEVEY (dpa). Nestlé übernimmt die US-Firma Prometheus Laboratories und will damit sein Geschäft mit gesundheitsfördernden Lebensmitteln ausbauen. Das teilte der Konzern am Dienstag mit.

Prometheus ist auf Diagnostik und lizenzierte Spezialmedikamente bei entzündlichen Darmerkrankungen und Krebs spezialisiert. Für das laufende Geschäftsjahr wird der auf Jahresbasis umgerechnete Umsatz von Prometheus auf rund 250 Millionen Dollar (knapp 178 Millionen Euro) geschätzt.

Die Fachkenntnisse und die Forschung und Entwicklung von Prometheus im Bereich der gastrointestinalen Diagnostik sollen das Forschungsprogramm des neuen Nestlé Institute of Health Sciences beschleunigen, wie der Konzern erklärte.

Nestlé Health Science wurde im vergangenen Herbst gegründet und soll eine Schnittstelle zwischen der Nahrungsmittel- und der Pharmaindustrie sein.

Der Konzern will spezielle Lebensmittel entwickeln, die Medikamenten sehr ähnlich sind und vor Krankheiten schützen. Damit will Nestlé führend bei der Bildung einer neuen Industrie zwischen Nahrung und Pharma werden.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10666)
Organisationen
Nestlé (88)
Krankheiten
Krebs (4960)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »