Ärzte Zeitung, 20.06.2011

Merck Darmstadt sponsert Installation

DARMSTADT (maw). Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA sponsert nach eigenen Angaben eine Installation im Rahmen des Darmstädter Architektursommers.

Die beiden österreichischen Architektinnen Sandra Janser und Elisabeth Koller sowie ihr argentinischer Kollege Santiago Castorina lassen in dem Naturbadesee Großer Woog 220 überdimensionale, orangefarbene Schwimmreifen im Abstand von 30 Metern über die Wasserfläche gleiten.

Die Reifen kommunizieren laut Merck scheinbar miteinander. Sie würden mit Seilen und Steinen im See verankert. Die Installation trägt den Titel "Ahoi".

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Panorama (30661)
Organisationen
Merck (930)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »