Ärzte Zeitung, 20.06.2011

Merck Darmstadt sponsert Installation

DARMSTADT (maw). Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA sponsert nach eigenen Angaben eine Installation im Rahmen des Darmstädter Architektursommers.

Die beiden österreichischen Architektinnen Sandra Janser und Elisabeth Koller sowie ihr argentinischer Kollege Santiago Castorina lassen in dem Naturbadesee Großer Woog 220 überdimensionale, orangefarbene Schwimmreifen im Abstand von 30 Metern über die Wasserfläche gleiten.

Die Reifen kommunizieren laut Merck scheinbar miteinander. Sie würden mit Seilen und Steinen im See verankert. Die Installation trägt den Titel "Ahoi".

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10666)
Panorama (30371)
Organisationen
Merck (917)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »