Ärzte Zeitung, 09.07.2011

Beschäftigungssicherung bei Bayer jetzt bis 2015

LEVERKUSEN (dpa). Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer will die Beschäftigungssicherung in Deutschland bis Ende 2015 verlängern.

Vorstand und Gesamtbetriebsrat haben sich darauf verständigt, die derzeit bis Ende 2012 geltende Vereinbarung vorzeitig verlängern zu wollen, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Freitag mit.

Erklärtes Ziel sei es, die Verhandlungen noch in diesem Jahr zum Abschluss zu bringen. So solle weiterhin auf betriebsbedingte Kündigungen verzichtet werden zugunsten sozialverträglicher Instrumente.

"Bayer bekennt sich mit erheblichen Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie in Sachanlagen klar zum Standort Deutschland", sagte Personalvorstand Richard Pott. Dazu gehöre auch eine langfristige und nachhaltige Sicherung von Beschäftigung.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Organisationen
Bayer (1111)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »