Ärzte Zeitung, 26.08.2011

Asklepios-Chef Kaltenbach nimmt seinen Hut

HAMBURG (dpa). Der Vorsitzende der Geschäftsführung des Asklepios-Konzerns, Tobias Kaltenbach, verlässt das Klinikunternehmen am 1. September. Das teilten die Asklepios-Kliniken am Donnerstag in Hamburg mit.

Kaltenbachs Nachfolger stehe bereits fest und werde im Februar 2012 seinen Posten antreten. Er könne aber wegen einer Vertraulichkeitserklärung erst Mitte September vorgestellt werden.

Kaltenbach, Jahrgang 1960, war 16 Jahre lang für die Asklepios Gruppe tätig, davon die letzten dreieinhalb Jahre als Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »