Ärzte Zeitung, 14.09.2011

GE begleicht Schulden bei Warren Buffett

FAIRFIELD (dpa). Der in der Medizintechnik stark engagierte Mischkonzern General Electric (GE) hält sein Wort und begleicht seine Schulden beim US-Investor Warren Buffett. Zahltag ist der 17. Oktober, teilte GE mit.

Der Chef der Investmentholding Berkshire Hathaway darf sich dann über mehr als 3,3 Milliarden Dollar (2,4 Milliarden Euro) freuen.

Buffett war GE im Jahr 2008 - nur wenige Tage nach der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers - mit einer Finanzspritze von drei Milliarden Dollar zur Seite gesprungen und hatte dafür im Gegenzug Vorzugsaktien erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »