Ärzte Zeitung, 02.11.2011

Medizintechnik bleibt auf Wachstumskurs

BERLIN (af). Die Medizintechnik-Branche bleibt auf Wachstumskurs. Bis dato verzeichnen die Unternehmen der Medizintechnikbranche im Jahr 2011 ein Umsatzwachstum von 5,3 Prozent.

Das ist ein Ergebnis der Herbstumfrage des Branchenverbandes BVMed, die am Mittwoch in Berlin veröffentlicht wird.

Motor der Entwicklung sei der Export, sagte BVMed-Geschäftsführer Joachim M. Schmitt. 2010 habe der Umsatz der produzierenden Medizintechnikunternehmen rund 20 Milliarden Euro betragen.

Mehr Beschäftigte als 2010

Die positive Entwicklung drückt sich auch in den Beschäftigtenzahlen aus. Hochgerechnet auf die 117 Mitgliedsunternehmen des Verbandes beschäftigt die Branche in diesem Jahr rund 3000 Menschen mehr als im Vorjahr.

Damit sind mehr als 175.000 Menschen in der Medizintechnik beschäftigt. Spürbar sei der Fachkräftemangel, gaben die befragten Unternehmer an.

Die Verwerfungen der Weltwirtschaft lassen auch diese Branche nicht unbeeindruckt. Rohstoff- und Transportkosten sowie Außenstände drücken auf die Gewinnmargen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »