Ärzte Zeitung, 16.11.2011

Olympus eröffnet Trainigszentrum für Endoskopie

HAMBURG (di). Olympus hat ein neues Trainingszentrum in Hamburg: Die Endo Club Academy wurde auf dem Gelände des UKE eröffnet.

Am europäischen Hauptsitz des japanischen Unternehmens betreibt Olympus schon seit 2008 das Olympus Medical Training Centre. Die neue Akademie mit sechs Arbeitsstationen für bis zu 30 Personen soll Ärzten, Pflegepersonal und Olympus-Mitarbeitern ein Training an den Geräten außerhalb des Klinikalltages ermöglichen.

Der Medizintechnikhersteller verspricht sich davon auch Impulse für die Weiterentwicklung seiner Produkte. Möglich ist in der Akademie auch die Live-Zuschaltung in die gastroenterologische Abteilung des Klinikums.

Über 40 Kurse für 600 Teilnehmer

Neben Mitarbeitern des UKE können auch Beschäftigte der Asklepios Kliniken Altona und Barmbek die Räume für Forschung und eigene Trainings nutzen. Für jährlich über 40 Kurse werden rund 600 Teilnehmer aus aller Welt erwartet, der Schwerpunkt der Lehrgänge liegt in der Gastroenterologie und der Bronchoskopie.

Mit dem Namen Endo Club Academy unterstreicht Olympus die enge Verbindung zum Endo Club Nord, der weltweit größten Endoskopie Live-Veranstaltung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »