Ärzte Zeitung, 16.11.2011

Olympus eröffnet Trainigszentrum für Endoskopie

HAMBURG (di). Olympus hat ein neues Trainingszentrum in Hamburg: Die Endo Club Academy wurde auf dem Gelände des UKE eröffnet.

Am europäischen Hauptsitz des japanischen Unternehmens betreibt Olympus schon seit 2008 das Olympus Medical Training Centre. Die neue Akademie mit sechs Arbeitsstationen für bis zu 30 Personen soll Ärzten, Pflegepersonal und Olympus-Mitarbeitern ein Training an den Geräten außerhalb des Klinikalltages ermöglichen.

Der Medizintechnikhersteller verspricht sich davon auch Impulse für die Weiterentwicklung seiner Produkte. Möglich ist in der Akademie auch die Live-Zuschaltung in die gastroenterologische Abteilung des Klinikums.

Über 40 Kurse für 600 Teilnehmer

Neben Mitarbeitern des UKE können auch Beschäftigte der Asklepios Kliniken Altona und Barmbek die Räume für Forschung und eigene Trainings nutzen. Für jährlich über 40 Kurse werden rund 600 Teilnehmer aus aller Welt erwartet, der Schwerpunkt der Lehrgänge liegt in der Gastroenterologie und der Bronchoskopie.

Mit dem Namen Endo Club Academy unterstreicht Olympus die enge Verbindung zum Endo Club Nord, der weltweit größten Endoskopie Live-Veranstaltung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »