Ärzte Zeitung online, 04.01.2012

Gerresheimer will Umsatz verdoppeln

DÜSSELDORF (dpa). Der Pharmazulieferer Gerresheimer will den Umsatz verdoppeln.

"Langfristig wollen wir einen Umsatz von zwei Milliarden Euro erzielen", sagte Konzernchef Uwe Röhrhoff dem "Handelsblatt". Dabei setzt er sowohl auf organisches als auch auf externes Wachstum.

Nach dem Kauf der brasilianischen Vedat, einem Hersteller von Kunststoffverpackungen für Arzneimittel, peilt Röhrhoff neue Akquisitionen an. "Ich bin optimistisch, dass wir bald etwas zu verkünden haben." Einzelheiten nannte er aber nicht.

Gerresheimer ist ein Hersteller von Spezialverpackungen und Medizintechnik. Mit Blick auf das abgelaufene Geschäftsjahr zeigte sich Röhrhoff zufrieden.

"Wir können uns nicht beschweren." Nach dem dritten Quartal hatte er Anfang Oktober die Umsatzprognose für das Gesamtjahr leicht angehoben.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »