Ärzte Zeitung, 11.01.2012

Gene für 1000 Dollar entschlüsselt

SAN FRANCISCO (mn). Das amerikanische Biotechnologie-Unternehmen life technologies hat ein neues Gerät vorgestellt, den Ion Proton Sequencer, mit dem sich ein menschliches Genom innerhalb eines Tages vollständig entschlüsseln lassen soll.

Der Preis: etwa 1000 US-Dollar (rund 783 Euro), so das Unternehmen. Derzeit dauert das Entschlüsseln eines Genoms laut Unternehmensangaben noch etwa eine Woche und kostet zwischen 5000 und 10.000 Dollar. Zudem waren bisher die Geräte sehr teuer, sodass nur wenige Forschungslabore sich ein solches Gerät leisten konnten.

Dies soll sich mit dem neuen Sequenziergerät ändern: Das Gerät kostet laut life technologies nur noch 149.000 Dollar und ist etwa so groß wie ein Drucker.

Dies kann zu einem enormen Fortschritt bei der personalisierten Medizin führen. Diagnose- und Behandlungskonzepte könnten künftig viel schneller und kostengünstiger individuell auf Patienten zugeschnitten werden.

"Eine Genom-Sequenzierung für 1000 Dollar war noch vor wenigen Jahren ein Wunschtraum", kommentiert Dr. Richard Gibbs, Direktor des Genom Sequenzierungs-Zentrum am Baylor College für Medizin. Das College gehört zu den ersten, die ein solches Gerät erhalten und testen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »

Früherkennung mit einem Atemzug

Ein neuer Test zur Früherkennung von Lungenkrebs misst kleinste Veränderungen in der Zusammensetzung der Atemluft. Das von Forschern des Max-Planck-Instituts entwickelte Verfahren könnte das Diagnoseverfahren vereinfachen. mehr »