Ärzte Zeitung, 19.01.2012

Labor an TU Dresden eingeweiht

DRESDEN (ava). Ein Forschungs- und Entwicklungslabor der Uro Tiss GmbH mit einem Investitionsvolumen von 278.000 Euro ist jetzt in Dresden eingeweiht worden.

Nach Angaben des Unternehmens werden hier zukünftig neben dem autologen Zelltransplantat zur Rekonstruktion der Harnröhre weitere regenerative urologische Therapien entwickelt.

UroTiss ist aus einer Ausgründung aus der Medizinischen Fakultät der TU Dresden entstanden.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »