Ärzte Zeitung, 19.01.2012

Labor an TU Dresden eingeweiht

DRESDEN (ava). Ein Forschungs- und Entwicklungslabor der Uro Tiss GmbH mit einem Investitionsvolumen von 278.000 Euro ist jetzt in Dresden eingeweiht worden.

Nach Angaben des Unternehmens werden hier zukünftig neben dem autologen Zelltransplantat zur Rekonstruktion der Harnröhre weitere regenerative urologische Therapien entwickelt.

UroTiss ist aus einer Ausgründung aus der Medizinischen Fakultät der TU Dresden entstanden.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »