Ärzte Zeitung, 07.02.2012

Fielmann steigert Umsatz und Gewinn

HAMBURG (dpa). Die Augenoptikerkette Fielmann hat 2011 mehr Kunden betreut und mehr Brillen verkauft als im Vorjahr.

Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, wuchs der Konzernumsatz im Gesamtjahr auf 1,05 Milliarden Euro nach 994 Millionen Euro im Vorjahr.

Das Vorsteuerergebnis liege voraussichtlich bei 172 Millionen Euro (Vorjahr: 170,3), der Jahresüberschuss bei 124 Millionen Euro (Vorjahr: 120,8).

"Fielmann ist zuversichtlich, seine Marktanteile auszubauen. Die ersten Wochen des laufenden Jahres stimmen uns optimistisch", hieß es mit Blick auf das laufende Jahr.

Der Absatz sei um mehr als fünf Prozent angestiegen, seinen Marktanteil erhöhte Fielmann eigenen Angaben zufolge auf 49 Prozent (Vorjahr: 48 Prozent).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »