Ärzte Zeitung online, 24.02.2012

Ex-Bayer-Chef soll Aufsichtsrat führen

LEVERKUSEN (dpa). Ex-Bayer-Chef Werner Wenning soll neuer Aufsichtsratsvorsitzender des Pharma- und Chemiekonzerns werden.

Das Kontrollgremium habe beschlossen, der Hauptversammlung einen entsprechenden Wahlvorschlag vorzulegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Wenning soll den Aufsichtsratsvorsitz zum 1. Oktober 2012 von Manfred Schneider übernehmen. Dann ende die vorgesehene zweijährige Wartezeit für die Aufsichtsratstätigkeit früherer Vorstandsmitglieder im selben Unternehmen.

Wenning hatte den Chemiekonzern von April 2002 bis zum 30. September 2010 geführt. Die Hauptversammlung ist am 27. April.

Die Dividende will Bayer um zehn Prozent erhöhen. An die Aktionäre sollen für das vergangene Geschäftsjahr knapp 1,4 Milliarden Euro ausgeschüttet werden. Im Jahr zuvor hatte Bayer gut 1,2 Milliarden Euro gezahlt.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10486)
Organisationen
Bayer (1097)
Personen
Werner Wenning (61)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »