Ärzte Zeitung, 10.05.2012

Mehr Möglichkeiten bei Bestrahlungsplanung

BERLIN (ck). Neue Standards bei der Bestrahlungsplanung setzt Eckert & Ziegler Bebig mit seiner Software-Version 5.0 des Bestrahlungsplanungssystems PSID (Permanent Seed Implant Dosimetry.

Sie wird erstmals in Barcelona auf der noch bis Sonntag dauernden 31. ESTRO, dem Fachkongress der Europäischen Gesellschaft für Radiotherapie und Onkologie, vorgestellt.

Die neue Version bietet exklusiv die Möglichkeit, verschiedene Bildmodalitäten (US, CT, MR) mit 4D-Ultraschallbildern zu fusionieren.

Diese Funktion lässt eine große Exaktheit bei der fokalen Therapie zu und kann bei fokalen Biopsien eingesetzt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »