Ärzte Zeitung, 10.05.2012

Mehr Möglichkeiten bei Bestrahlungsplanung

BERLIN (ck). Neue Standards bei der Bestrahlungsplanung setzt Eckert & Ziegler Bebig mit seiner Software-Version 5.0 des Bestrahlungsplanungssystems PSID (Permanent Seed Implant Dosimetry.

Sie wird erstmals in Barcelona auf der noch bis Sonntag dauernden 31. ESTRO, dem Fachkongress der Europäischen Gesellschaft für Radiotherapie und Onkologie, vorgestellt.

Die neue Version bietet exklusiv die Möglichkeit, verschiedene Bildmodalitäten (US, CT, MR) mit 4D-Ultraschallbildern zu fusionieren.

Diese Funktion lässt eine große Exaktheit bei der fokalen Therapie zu und kann bei fokalen Biopsien eingesetzt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »