Ärzte Zeitung, 09.07.2012

Ulrich Sommer neu im apoBank-Vorstand

DÜSSELDORF (eb). Ulrich Sommer ist seit Monatsbeginn Mitglied des Vorstandes der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank), wie das Unternehmen mittelt.

Der gelernte Bankkaufmann verantwortet ab sofort das Ressort "Standesorganisationen, Großkunden und Märkte". Die darin zusammengefassten Bereiche hatte er als Bereichsvorstand seit Dezember 2010 geleitet.

Sommer verfügt über langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den berufsständischen Organisationen und Verbänden.

Seine berufliche Laufbahn begann Sommer mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann. 1986 trat er in die apoBank ein und nahm hier verschiedene Funktionen wahr, unter anderem im Bereich der Institutionellen Kundenbetreuung.

Nachdem er 1993 zur IKB gewechselt und dort als Prokurist im Bereich Wertpapierhandel und Kundenbetreuung tätig gewesen war, kehrte Sommer 1994 als Abteilungsleiter Institutionelle Kundenbetreuung zur apoBank zurück.

2000 übernahm er als Direktor und Leiter die Verantwortung für den Bereich Wertpapier-, Devisenhandel und institutionelle Anleger.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »