Ärzte Zeitung online, 01.08.2012

Krebs

Roche und Areva Med kooperieren

BASEL/PARIS (maw). Das Schweizer Pharmaunternehmen Roche und Areva Med, ein auf die Entwicklung innovativer Therapien bei der Krebsbehandlung spezialisierter, französischer Anbieter, gehen eine strategische Zusammenarbeit zur Entwicklung einer neuartigen Alpha-Radioimmuntherapie zur Krebsbehandlung ein.

Die Vereinbarung zielt nach Unternehmensangaben auf schwere, bisher nicht behandelbare Krankheitsverläufe ab. Untersucht werde, inwieweit die Kombination von Antikörpern aus der Entwicklung von Roche mit dem Radionuklid Blei-212 von Areva Med wirksam ist.

Diese Kombination gelte als vielversprechender Ansatz zur Behandlung verschiedener Krebsarten. Roche erhalte nach der klinischen Entwicklung die alleinigen Rechte zur Vermarktung der Radioimmuntherapie zur Krebsbehandlung.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Krebs (10157)
Organisationen
Aréva (9)
Roche (656)
Krankheiten
Krebs (5013)
Wirkstoffe
Blei (95)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »