Ärzte Zeitung, 21.08.2012

Aetna

US-Versicherer mit Milliardenübernahme

NEW YORK (dpa). Der US-Krankenversicherer Aetna will das Gesundheitsunternehmen Coventry Health Care für 7,3 Milliarden Dollar (rund 5,84 Milliarden Euro) inklusive der Übernahme von Schulden kaufen.

Wie die Unternehmen mitteilten, soll der Deal Mitte 2013 abgeschlossen sein. Die Coventry-Aktionäre, die dem Kauf noch zustimmen müssen, sollen je Aktie 42,08 Dollar erhalten, rund 20 Prozent mehr als der Schlusskurs vom 17. August.

Seit der Gesundheitsreform von US-Präsident Barack Obama ist in dem Sektor viel Bewegung. Auch die Aetna-Konkurrenten UnitedHealth und Cigna haben bereits Gesundheitsunternehmen gekauft oder Allianzen mit Krankenhäusern geschmiedet, um Kosten zu senken.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)
Personen
Barack Obama (377)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »