Ärzte Zeitung, 26.09.2012

IFPMA

Pharma geht auf Mitarbeitergesundheit ein

GENF (eb). Die International Federation of Pharmaceutical Manufacturers and Associations (IFPMA) hat den Bericht Health by the Numbers veröffentlicht.

In ihm sind die Ergebnisse des 2011 durchgeführten IFPMA Wellness Survey enthalten. Laut Verband zeigt Health by the Numbers, dass die forschungsbasierte Pharmabranche ihren Ankündigungen zum Thema Gesundheitsvorsorge Taten folgen lässt und die Mitarbeitergesundheit priorisiert.

Im Bericht werde dokumentiert, in welchem Ausmaß sich seine Mitglieder in Gesundheitsprogramme einbringen, wie groß deren Reichweite ist und wie sie zum Wohlergehen der Arbeitnehmer beitragen. Der Verband forschender Arzneimittelhersteller ist auch Mitglied bei der IFPMA.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »