Ärzte Zeitung, 26.09.2012

IFPMA

Pharma geht auf Mitarbeitergesundheit ein

GENF (eb). Die International Federation of Pharmaceutical Manufacturers and Associations (IFPMA) hat den Bericht Health by the Numbers veröffentlicht.

In ihm sind die Ergebnisse des 2011 durchgeführten IFPMA Wellness Survey enthalten. Laut Verband zeigt Health by the Numbers, dass die forschungsbasierte Pharmabranche ihren Ankündigungen zum Thema Gesundheitsvorsorge Taten folgen lässt und die Mitarbeitergesundheit priorisiert.

Im Bericht werde dokumentiert, in welchem Ausmaß sich seine Mitglieder in Gesundheitsprogramme einbringen, wie groß deren Reichweite ist und wie sie zum Wohlergehen der Arbeitnehmer beitragen. Der Verband forschender Arzneimittelhersteller ist auch Mitglied bei der IFPMA.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »