Ärzte Zeitung, 03.10.2012

Endometriose

Bayer kooperiert mit Evotec

BERLIN (eb). Bayer HealthCare wird mit dem Forschungsdienstleister Evotec mehrere Endometriose-assoziierte Zielmoleküle erforschen.

Die auf fünf Jahre angelegte Partnerschaft soll drei Kandidaten für die klinische Entwicklung bringen.

Beide Partner, heißt es, würden sowohl Zielmoleküle und Technologien in die Partnerschaft einbringen, als auch die frühe Endometriose-Forschung und präklinische Charakterisierung potenzieller Kandidaten verantworten.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Organisationen
Bayer (1126)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »