Ärzte Zeitung, 29.10.2012

Embryotest

Merck und Auxogyn kooperieren

GENF/MENLO PARK (eb). Merck Serono, eine Sparte der Darmstädter Merck KGaA, und die kalifornische Auxogyn melden eine strategische Vereinbarung zur Entwicklung und Kommerzialisieung des Tests Eeva® (Early-Embryo-Viability-Assessment-Test) von Auxogyn.

Nach Angaben von Merck Serono soll Eeva eine frühe Einschätzung zur Lebensfähigkeit von Embryos möglich machen. Der Zulassungsantrag für Eeva werde derzeit in den USA geprüft.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10664)
Organisationen
Merck (917)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »